Kinesiologie AP – Was ist das?

Mit der Kinesiologie werden die Selbstheilungskräfte des Patienten aktiviert. Blockaden (Krankheit) werden gefunden und aufgelöst und der Körper kann wieder in die Gesundheit finden. Das Werkzeug zum Auffinden der Blockaden ist der Muskeltest. Alle Muskeln des Körpers reagieren sehr sensibel auf unsere Gefühle und Stimmungen; deshalb können sie uns Auskunft geben.

Welche Behandlungsmethoden wende ich an?

  • Ablösen von falschen Einstellungen, Gedanken- und Gefühlsmustern
  • Klang
  • Farben
  • Blütenessenzen
  • Homöopathie
  • Schüsslersalze
  • Blutegel
  • Akupunkturpunkte aktivieren oder sedieren
  • Meridiane und Chakras ausgleichen
  • Auch Massagen, Osteopathie und Craniosacrale Therapien gehören ins Behandlungsrepertoire.

Wann ist Kinesiologie angezeigt?

  • Talente entdecken und fördern
  • Wiederfinden der eigenen Lebenskraft und der eigenen Lebensfreude
  • Konzentrationsstörungen, Lernschwierigkeiten und Prüfungsstress (Blackout), Lese- und Rechtschreibeschwäche
  • Bei Schmerzen, Migräne, Allergien, Asthma, Übergewicht, Schleudertraumata, Tinnitus, Depressionen und anderem mehr, aber auch bei psychosomatischen Beschwerden
  • Bei seelischen Belastungszuständen, sei dies im privaten, beruflichen oder schulischen Alltag (beispielsweise bei Trennungsstress, Mobbing, Schlafstörungen, Hyperaktivität)
  • Abbau von Ängsten, Süchten, Ticks und Phobien

Ich stelle keine Diagnosen. Ich aktiviere die Selbstheilungskräfte des Patienten.

Die Kinesiologie ersetzt den Arztbesuch nicht. In Zweifels- und Notfällen ist immer ein Arzt hinzuzuziehen.

In Zweifels- und Notfällen ist immer ein Arzt hinzuzuziehen.
In Zweifels- und Notfällen ist immer ein Arzt hinzuzuziehen