Behandlung einer faustgrossen Genickbeule

Behandlung am Pferdekopf

Feedback zu einer Pferdebehandlung

Eine Kundin kam auf mich zu, weil ihr Pferd im Genick eine faustgrosse, schmerzhaft harte und druckempfindliche Beule hatte.

Das Pferd bekam 3x eine Blutegelbehandlung auf beiden Seiten des Genicks und zusätzlich zwei osteopathische Behandlungen.

Und dann kam dieses Feedback der Kundin:


Hoiii hoiii  😊
Hoffe es gaht dir guet? Geschter isch de Tieratzt cho…. er het gxeit das Ross hebi aso kei schmerze meh, er cha drucke u mache wie er will das pferd zeigt kei reaktion *(yeahhh🎉)* mir hend au nümm grönget… büle isch halt eifach e schönheitsfleck 😅
Und mini ritbeteiligung  het mir verzellt (Sie gaht regelmässig it stund mitm) as d ritleheri gxeit hebi er heb meh muskle im fuudi becho und lauft viel aktiver hinde 😊🍀
Findi au und er macht au en viel viel bessere sprung 😍Danke danke tuuuusig für dini super behandlige 😘 bii mega happy!

Übersetzung:

Hallo Ursula – ich hoffe, es geht Dir gut?

Gestern war der Tierarzt hier. Er hat festgestellt, dass das Pferd keine Schmerzen mehr hat – er könne die Stelle am Genick drücken und machen wie er wolle, das Pferd zeige keine Reaktion mehr. Wir haben auch geröntgt – die Beule ist zwar noch da, aber halt nur noch als Schönheitsfleck.

Und meine Reitbeteiligung, welche regelmässig in die Unterrichtsstunde mit ihm geht, hat erzählt, dass die Reitlehrerin sagte, dass er am Po mehr Muskeln bekommen habe und hinten viel aktiver laufe! Dies kann ich nur bestätigen; er springt auch viel besser!

Tausend Dank für Deine super Behandlungen! Ich bin sehr glücklich!